Münster Nienberge

Münster Strassenzug

Im Nordwesten von Münster liegt der 1975 einge­meindete Ortsteil Nienberge, umgeben von landwirt­schaft­lichen Flächen. Viele Besucher besich­tigen jedes Jahr das barocke Rüschhaus, welches viele Jahre das Wohnhaus von Annette von Droste-Hülshoff war und in dem nun ein Museum Exponate aus ihrem Leben und Schaffen ausstellt.

Nahver­sorgung & Anbindung

Nienberge liegt einge­bettet in das Kreuz Münster-Nord, wo sich A1 und B54 treffen. Über sie gelangt man auch in die Innen­stadt Münsters und in die umlie­genden Städte. Einige Busse und Nacht­busse verkehren in Nienberge. Im Ort gibt es zwei Super­märkte, eine Bäckerei, Bank und Postfi­liale. Eine größere Auswahl finden Sie in den angren­zenden Ortsteilen.

Familien & Bildung

In Nienberge warten ein Kinder­garten und viele Spiel­plätze auf die Kleinsten. Mit der Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule finden Sie außerdem eine Grund­schule vor Ort. Um eine weiter­füh­rende Schule zu besuchen, müssen die Nienberger Kinder und Jugend­lichen mit dem Bus in die Nachbarorte fahren. Die Freizeit kann dafür vor der Haustür gestaltet werden, zum Beispiel im Jugend­treff.

Sport & Freizeit

Nienberge liegt an der Grenze Münsters im Grünen. Entspre­chend viel Natur finden Sie um den Ortsteil herum. Ein großes Sport­zentrum wartet zudem auf Bewegungs­be­geis­terte. Im Reit- und Fahrverein finden Pferde­freunde Beschäf­tigung. Außerdem bietet die Musik­schule ein kultu­relles Angebot. Insbe­sondere der örtliche Kultur­verein hat viel für den Ort getan. Ein beson­deres Ausflugsziel ist das Rüschhaus, welches Annette von Droste-Hülshoff in ihrer wichtigsten Schaf­fenszeit ein Zuhause war. Einige Zimmer sind hier sogar exakt in dem Zustand konser­viert, in dem die Dichterin hier lebte.

Arbeit & Leben

In Nienberge gibt es einige größere Einrich­tungen, etwa den Recyclinghof an der äußersten Ortsgrenze. Direkt auf der anderen Seite der A1 liegt zudem ein Gewer­be­gebiet. Weitere Betriebe in und um Münster sind über die B54 gut zu erreichen.