Energe­tische Sanierung

Verlegung von Solarpanelen auf einem Dach

Sie wollen Ihre Immobilie energe­tisch sanieren? Dann sind Sie nicht auf sich allein gestellt. Unser Ratgeber gibt Ihnen einen ersten Überblick über das komplexe Thema und hilft Ihnen dabei, die nächsten Schritte zu planen. Als Immobi­li­en­ex­perten stehen wir Ihnen dabei stets mit Rat und Tat zur Seite. 

die Sanierung einer in die Jahre gekom­menen Immobilie ist immer eine Heraus­for­derung bei der Planung, Finan­zierung und Umsetzung. Wenn dann noch die Themen Nachhal­tigkeit und Umwelt­schutz hinzu­kommen, stehen Sie vor zahlreichen Fragen. Seit vielen Jahren ist es der politische Wille der Europäi­schen Union und der einzelnen Mitglieds­länder, Klima­ziele zu erreichen. Da ein Viertel des natio­nalen Energie­ver­brauchs auf Privat­haus­halte entfällt, hat das Folgen für die Maßnahmen im privaten Immobi­li­en­sektor. Es ist davon auszu­gehen, dass Politik und Wirtschaft in Zukunft noch mehr Wert auf Nachhal­tigkeit legen, um neben dem Umwelt­schutz vor allem auch die Unabhän­gigkeit von sowohl Immobilieneigentümer:innen als auch der gesamten Gesell­schaft zu vergrößern. Für die energe­tische Sanierung bedeutet das, dass es zahlreiche Förder­an­gebote und Unter­stützung geben wird – aber zugleich auch mehr Verpflich­tungen und staat­liche Regulierung. Entspre­chend lohnt es sich mit dem Thema inten­siver ausein­an­der­zu­setzen. Mit dem 2024 in Kraft getre­tenen Gebäu­de­en­er­gie­gesetz ist eine neue Grundlage gelegt worden. Laut der Deutschen Energie-Agentur (dena) würden 94 Prozent der Personen, die eine energe­tische Sanierung durch­ge­führt haben, die umgesetzten Maßnahmen aufgrund der Einspar­po­ten­ziale und der gestie­genen Lebens­qua­lität weiter­emp­fehlen. Zudem steigt der Wert Ihrer Immobilie mit jeder umgesetzten Maßnahme.

Frau schaut aus einem Fenster
Eine energe­tische Sanierung ist eine Inves­tition in die Zukunft.

Was ist energe­tische Sanierung?

Energe­tische Sanierung ist ein umfas­sendes Konzept, das darauf abzielt, den Energie­ver­brauch von Gebäuden zu reduzieren und gleich­zeitig ihre Energie­ef­fi­zienz zu verbessern. Durch die Moder­ni­sierung von Gebäuden werden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um den Wärme­verlust zu minimieren und den Komfort der Bewohner zu steigern.

Lohnt sich eine energe­tische Sanierung?

Eine energe­tische Sanierung ist eine Inves­tition in die Zukunft. Neben der Senkung der Energie­kosten verbessert sie den Wohnkomfort erheblich und steigert den Wert Ihrer Immobilie. Langfristig betrachtet amorti­siert sich die Inves­tition durch Einspa­rungen bei den Energie­kosten und mögliche Förderungen.

Welche Maßnahmen gehören zur energe­ti­schen Sanierung?

Dämmung:

Fassa­den­dämmung: Reduziert Wärme­ver­luste und verbessert das Raumklima.
Dachdämmung: Verhindert Wärme­ver­luste über das Dach und spart Heizkosten.
Keller­dämmung: Minimiert Wärme­ver­luste im Unter­ge­schoss und steigert die Wohnqualität.

Fenster:

Der Austausch von alten Fenstern durch moderne, energie­ef­fi­ziente Modelle reduziert Wärme­ver­luste und verbessert die Schallisolierung.

Heizung:

Der Einbau einer effizi­enten Heizungs­anlage, wie z. B. einer Wärme­pumpe oder einer Brenn­wert­therme, trägt erheblich zur Senkung des Energie­ver­brauchs bei.

Lüftung:

Die Instal­lation einer kontrol­lierten Wohnraum­lüftung sorgt für einen stetigen Luftaus­tausch und verbessert die Raumluftqualität.

Photo­voltaik:

Die Nutzung von Solar­energie durch Photo­vol­ta­ik­an­lagen trägt nicht nur zur Reduzierung des Energie­ver­brauchs bei, sondern ermög­licht auch die Eigen­ver­sorgung mit umwelt­freund­lichem Strom.

Wann ist eine energe­tische Sanierung Pflicht?

Eine energe­tische Sanierung kann gesetzlich vorge­schrieben sein, beispiels­weise im Rahmen von Bauvor­schriften oder bei Verkauf oder Vermietung von Immobilien. Laden Sie unseren Ratgeber herunter um mehr zu erfahren.

Wie gehen Sie bei einer energe­ti­schen Sanierung vor?

Eine erfolg­reiche energe­tische Sanierung erfordert eine gründ­liche Planung. Beginnen Sie mit einer einge­henden Energie­be­ratung, um den aktuellen Zustand Ihres Gebäudes zu bewerten und ein maßge­schnei­dertes Sanie­rungs­konzept zu erstellen. Für die Umsetzung einer energe­ti­schen Sanierung ist es wichtig, auf quali­fi­zierte Handwerker und Energie­be­rater zurück­zu­greifen, die über umfang­reiche Erfahrung und Fachkennt­nisse verfügen.Je nach Ihren Fähig­keiten und Kennt­nissen können Sie bestimmte Arbeiten in Eigen­regie durch­führen, jedoch sollten Sie dabei stets auf Qualität und Fachwissen achten.

Kosten und Finan­zierung einer energe­ti­schen Sanierung

Die Kosten einer energe­ti­schen Sanierung variieren je nach Umfang der Maßnahmen, der Größe des Gebäudes und den örtlichen Gegeben­heiten. Es stehen verschiedene Finan­zie­rungs­mög­lich­keiten wie Kredite, Zuschüsse und Förder­pro­gramme zur Verfügung, um die Inves­tition zu erleichtern.Nutzen Sie die vielfäl­tigen Förde­rungen der KfW (Kredit­an­stalt für Wieder­aufbau) und entscheiden Sie zwischen zinsgüns­tigen Darlehen oder nicht rückzahl­baren Zuschüssen.Durch bestimmte steuer­liche Abschrei­bungen und Förder­pro­gramme können Sie zusätz­liche finan­zielle Vorteile bei einer energe­ti­schen Sanierung erzielen.

Welche Alter­na­tiven gibt es zur energe­ti­schen Sanierung?

Abriss und Neubau: In einigen Fällen kann ein Abriss und anschlie­ßender Neubau wirtschaft­licher sein als eine umfas­sende Sanierung.
Beachten Sie steigende Kosten: Überprüfen Sie regel­mäßig die Kosten­ent­wicklung und passen Sie Ihr Budget entspre­chend an.
Verkauf Ihrer Immobilie: Ein Verkauf kann eine Option sein, wenn die Kosten einer Sanierung nicht wirtschaftlich vertretbar sind.
Ist die Immobi­li­en­ver­rentung eine Alter­native? Prüfen Sie, ob eine Immobi­li­en­ver­rentung eine rentable Möglichkeit ist, um Ihre Immobilie weiterhin zu nutzen.

Möchten Sie weitere Infor­ma­tionen und praktische Tipps zur energe­ti­schen Sanierung erhalten? Laden Sie unseren umfas­senden Ratgeber im PDF-Format herunter und starten Sie noch heute mit der nachhal­tigen Gestaltung Ihres Wohnraums!

Weitere Check­listen

Verbrauchs­ori­en­tierter Energieausweis

Sie sind Immobi­li­en­ei­gen­tümer und möchten mehr über den verbrauchs­ori­en­tierten Energie­ausweis erfahren? Laden  Sie jetzt unsere kostenlose Check­liste als pdf-Datei herunter, die alle wichtigen Infor­ma­tionen zu diesem Thema enthält. Was Mehr lesen

Wichtige Verkaufs­un­ter­lagen

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen, aber wissen nicht, welche Unter­lagen Sie benötigen? Unsere Check­liste „Wichtige Unter­lagen für den Verkauf der Immobilie” bietet Ihnen alle Infor­ma­tionen, die Sie für einen reibungs­losen Verkaufs­prozess benötigen. Mehr lesen

Aufbe­reitung der Immobilie

Sie möchten Ihre Immobilie optimal für den Verkauf oder die Vermietung vorbe­reiten, wissen aber nicht genau, wo Sie anfangen sollen? Unsere Check­liste zur Aufbe­reitung der Immobilie bietet Ihnen eine praktische Hilfe­stellung, um alle wichtigen Punkte im Blick Mehr lesen

Immobi­li­en­exposé

Sie möchten Ihre Immobilie erfolg­reich verkaufen? Dann ist ein aussa­ge­kräf­tiges Exposé unerlässlich. Doch was gehört eigentlich alles dazu? Unsere Check­liste „Was für ein gutes Exposé wichtig ist” bietet Ihnen eine hilfreiche Übersicht, damit Sie alle wichtigen Infor­ma­tionen Mehr lesen