Münster Coerde

Die Innenstadt von Münster

Coerde im nördlichen Zentrum Münsters blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits im 11. Jahrhundert wird es urkundlich erwähnt, damals noch unter dem Namen „Curithi“. So, wie es heute steht, wurde es komplett am Reißbrett geplant. In Coerde wohnen derzeit rund 10.000 Menschen, darunter viele jüngere und auch verschiedene Natio­na­li­täten.

Nahver­sorgung & Anbindung

Von Coerde aus gelangen Sie über den Schif­fahrter Damm schnell auf die A1 und die A43. So erreichen Sie zügig die Innen­städte von Münster und Rheine. Auch bietet der Bahnhof Münster Zentrum-Nord eine optimale Anbindung an die umlie­genden Städte. Die Versorgung im Ortsteil selbst ist hervor­ragend gegeben. Vom Super­markt über die Bank bis zur Apotheke liegt alles im Viertel.

Familien & Bildung

In Coerde wurde in den letzten Jahren viel für junge Familien getan. So sind unter anderem zahlreiche schöne und moderne Spiel­plätze gebaut worden. Ein eigener Pfadfin­der­stamm vor Ort ist Anlauf­stelle für viele Kinder und Jugend­liche. Einmal im Jahr findet das Pfingst­lager statt, das reichlich besucht wird und eine entspre­chende Anerkennung in Coerde und dem Rest Münsters besitzt. Zahlreiche Kinder­gärten und Schulen sorgen dafür, dass eine Auswahl besteht bei Bildung und Kinder­be­treuung. Auch eine Musik­schule liegt in Coerde.

Sport & Freizeit

SV Teutonia Coerde ist der Sport­verein in Coerde. Mit drei Sport­plätzen ist er gut ausge­stattet. Viele schöne Grün- und Wasser­flächen laden zum Verweilen ein, Jogging- und Radstrecken bieten sich an. Ein kleines, aber feines Angebot an Gastro­nomie finden Sie in der Umgebung. In der örtlichen Musik­schule erlernen Groß und Klein Instru­mente und Gesang.

Arbeit & Leben

Auf der ehema­ligen briti­schen Kaserne am Holtmannsweg entstand in den letzten Jahrzehnten ein modernes Gewer­beareal. Hier finden sich etwa das Landes­archiv NRW Staats­archiv Münster, das Stadt­archiv und das Zentral­ma­gazin der LWL-Archäo­logie für Westfalen. Auch die Landwirt­schafts­kammer NRW, ein Berufs­kolleg und ein Teil des Finanz­amtes liegen in Coerde.