Essen Karnap

Essen Karnap ist der nördlichste Stadtteil von Essen und zugleich auch der am Tiefsten gelegene Stadtteil. Hier leben circa 8.100 Einwohner. Nachbar­stadt­teile von Karnap sind im Westen Bottrop und im Norden Gladbeck. Im Osten grenzt er an Gelsen­kirchen. Der Rhein-Herne-Kanal bildet im Süden eine Grenze zu den Nachbar­stadt­teilen Alten­essen und Vogelheim.

Wohnsi­tuation in Karnap

In diesem Essener Stadtteil sind viele Siedlungen entstanden, die durch den Bergbau bedingt gebaut worden. Diese Siedlungen zeichnen sich vor allem durch Reihen­häuser oder durch gehobene Wohnlagen mit Gärten aus. Eine Sanierung vieler Straßenzüge hat bereits statt­ge­funden. Schöne Fassaden sorgen daher für ein hübsches Stadt­teilbild.

Grünan­lagen zur Erholung

Karnap kann einen hohen Anteil an Grünflächen vorzeigen. Diese werden in verschie­denen Programmen zur Landschafts­ent­wicklung gepflegt und ausgebaut. Entlang des Kanals ist die Möglichkeit zur Naherholung geboten. Ebenso lädt auch der Emscherpark zur Entspannung ein.

Wie lebt es sich in Karnap

Der zentrale Treff­punkt in Karnap ist der Markt­platz. Einkaufs­mög­lich­keiten für den täglichen Bedarf sind in Karnap gegeben. Auch das soziale Zusam­men­leben hat in diesem Essener Stadtteil einen hohen Stellewert. Ein vielfäl­tiges Vereins­leben mit Schützen- und Fußball­ver­einen, Kapellen und Chören bestä­tigen dies.
Ein Nachteil sind die indus­tri­ellen Ansied­lungen, die es in Karnap gibt. Diese sind zum Beispiel ein Müllheiz­kraftwerk, Glaswerke sowie außerdem die Gewer­be­ge­biete Mathias-Stinnes-Süd und der Carnaper Hof.

Verkehrs­si­tuation in Karnap

Der nördlichste Stadtteil von Essen liegt zwar etwas außerhalb, aber dennoch ist seine Anbindung an den ÖPNV gut. Die U-Bahn-Linie U11 in Richtung Haupt­bahnhof sorgt für eine gute Anbindung. Die Buslinien 189 und 263 sowie der Nacht­ex­press NE1 fahren auch in Karnap. Auch nach Bottrop oder Gelsen­kirchen können Sie mit der U-Bahn oder dem Bus fahren.

Immobilien in Karnap

Karnap verfügt über viele schöne und grüne Ecken, so dass es sich um einen beliebten Stadtteil handelt. Trotzdem sind die Immobi­li­en­preise hier durchaus erschwinglich.