Essen Huttrop

Der Stadtteil Huttrop liegt südöstlich der Innen­stadt von Essen. Nach Nordwesten geht Huttrop in den Stadtteil Südost­viertel über, auch wenn keine klar erkennbare Grenze sichtbar ist. Im Westen von Huttrop liegt das Moltke­viertel, welches teilweise auch im Südost­viertel liegt. Das Moltke­viertel kann mit einer vielfäl­tigen Gastro­nomie und einer schönen Archi­tektur beein­drucken.

Was es in Huttrop gibt

Huttrop kann gleich zwei Kranken­häuser aufweisen. Einmal gibt es das Huyssen-Stift, welche die älteste Klinik in Essen ist. Des Weiteren liegt das Elisabeth-Hospital in Huttrop. Dieses wurde in den letzten Jahren erweitert und ist saniert worden.
Weiterhin das Franz-Sales-Haus in diesem Stadtteil ansässig. Hier werden Menschen mit geistigen, psychi­schen und mehrfachen Behin­de­rungen gefördert und unter­stützt.
Im Norden dieses Essener Stadt­teils liegt der Parkfriedhof, welcher die größte zusam­men­hän­gende Fried­hofs­fläche in Essen hat.

Bildungs­an­gebote in Huttrop

Huttrop kann ein großes und vielfäl­tiges Angebot an Kinder­gärten, Grund­schulen, Sonder­schulen und Berufs­kollegs aufweisen. Jedoch gibt es keine Realschule, kein Gymnasium und auch keine Gesamt­schule in diesem Essener Stadtteil.

Gute Verkehrs­an­bindung

Die Nähe zur Innen­stadt von Essen hat den Vorteil, dass diese sehr schnell und bequem erreicht werden kann. Der Nachteil ist ein hohes Verkehrs­auf­kommen. Ein direkter Anschluss an die Autobahn A40 ist verfügbar. Auch an den Straßen­bahn­verkehr ist Huttrop gut angeschlossen. Die Straßen­bahn­linien 103 und 109 fahren durch Huttrop. Busfahrer kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Die Buslinien 146, 147, 160 und 161 sowie die Nacht­ex­press­linien NE5 und NE14 fahren ebenfalls Huttrop an. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Haupt­bahnhof in Nähe liegt und sogar fußläufig gut erreichbar ist.