Essen Heidhausen

Der Stadtteil Heidhausen liegt im äußersten Süden von Essen südlich des Ruhrtals und von Werden. Er ist vom Stadtkern etwas abgeschieden. Hier leben insgesamt circa 6.400 Einwohner. Dieser eher kleinere Stadtteil von Essen zeichnet sich durch Ruhe und eine grüne Umgebung aus. Wer dem stres­sigen Alltag und dem Stadt­trubel entfliehen möchte, ist hier richtig.

Wunder­schönes Panorama

Mit etwas mehr als 200m über den N.N. liegt in Heidhausen der höchste Punkt der Stadt. Dies erklärt, warum Sie von Heidhausen eine wunderbare Aussicht haben. Eine hügelige Landschaft und viel Waldgebiet, die sich durch die Nähe zum Bergi­schen Land erklären lassen, sorgen für eine tolle Aussicht.

Bebauung in Heidhausen

Die Bebauung in Heidhausen zeichnet sich vor allem durch Wohnge­biete aus. Des Weiteren spielt hier auch die Landwirt­schaft eine große Rolle. Entlang der Haupt­straße in Heidhausen ist überwiegend eine einfache Bebauung anzutreffen. Weiterhin sind viele Eigen­heime vorzu­finden, wie zum Beispiel freiste­hende Einfa­mi­li­en­häuser mit großen Grund­stücken und Vorgärten. Auch finden Sie in Heidhausen Landhäuser mit weitläu­figen Arealen vor. Auf den insgesamt circa 11 Quadrat­ki­lo­metern Fläche wirkt es so, als sei die Bebauung in Heidhausen eher spärlich.

Freizeit­an­gebote

Wer gerne Golf spielt, kommt in Essen-Heidhausen auf seine Kosten. Hier gibt es den einzigen 27-Loch-Golfplatz in Essen. Des Weiteren liegt hier der Sport­platz „Am Volkswald“, welcher eine städtische Sport­anlage ist. Außerdem gibt es noch die Sport­anlage „Im Löwental“. Im Mai 2006 wurde die städtische Sport­anlage vom Fußball­verband Nieder­rhein und von der Sepp-Herberger-Stiftung des DFB für eine heraus­ra­gende Jugend­arbeit belobigt.

Infra­struktur und Verkehrs­an­bindung

Heidhausen liegt etwas abgeschieden, so dass seine Einwohner längere Anfahrts­zeiten in Kauf nehmen müssen. Wer kein Auto besitzt, kann auf die Buslinien 169, 180, 190, SB 19 und den NE 8 zählen. Heidhausen verfügt über keine S-Bahn-Station. Da die B224 mitten durch den Stadtteil führt, kommt es in diesem Essener Stadtteil häufig zu einem erhöhten Verkehrs­auf­kommen. Die Einkaufs­mög­lich­keiten sind in Heidhausen begrenzt, jedoch können Sie gut im nahe gelegenen Werden einkaufen.

Einrich­tungen in Heidhausen

Das Westdeutsche Lungen­zentrum ist am Tüschener Weg gelegen. Seit dem 1. April 2009 ist es eine Tochter­ge­sell­schaft des Univer­si­täts­kli­nikums Essen. Des Weiteren ist in Heidhausen das Bildungs­zentrum für Entsor­gungs- und Wasser­wirt­schaft (BEW) ansässig. Auch der Sitz des Stifter­ver­bandes für die deutsche Wissen­schaft e.V. ist in Essen-Heidhausen gelegen. Weiterhin ist in diesem Stadtteil in der Feuer- und Rettungs­wache am Brakeler Wald eine örtliche Freiwillige Feuerwehr und ein Rettungs­trans­port­wagen der Essener Berufs­feu­erwehr statio­niert. Auch für die Unter­bringung von Grund­schul­kindern ist gesorgt. Diese können in die städtische Grund­schule an der Jakobs­allee gehen.