Essen-Borbeck

Schloss Borbeck

Der Essener Stadtteil Borbeck liegt im Südwesten der Stadt und behei­matet circa 13.600 Einwohner. Die Einwohner von Borbeck freuen sich über eine gute Infra­struktur und eine gute Versor­gungslage, gepaart mit ausrei­chenden Grünan­lagen zur Erholung.

Kultur und Freizeit in Essen-Borbeck

Jeden Dienstag und jeden Freitag findet in Borbeck in der zentral gelegenen Fußgän­gerzone ein Wochen­markt statt. Des Weiteren kann man das Schloss Borbeck besuchen, welches ein Wasser­schloss mit einem ausge­dehnten Parkt ist. Seit 1999 ist in dem Schloss eine Außen­stelle der Folkwang Musik­schule ansässig. Auch ein Standesamt ist in den Räumen des Schlosses angesiedelt, so dass hier gehei­ratet werden kann. Weiterhin gibt es im Schloss Borbeck ein Kultur­zentrum, in welchem Konzerte mit Künstlern statt­finden und wechselnde Ausstel­lungen angeboten werden. Seit dem Jahr 2006 können sich Besucher eine Dauer­au­stellung zur Geschichte von Stift und Stadt Essen anschauen.

Neben der Kirch­treppe am Weitkamp ist die Alte Cuesterey zu finden, welche ein 200 Jahre altes Haus ist, das von dem Kultur-Histo­ri­schen Verein Borbeck renoviert worden ist. Heute befindet sich hier ein Museums- und Begeg­nungs­zentrum. Ausstel­lungen, Konzerte und Lesungen werden hier veran­staltet.
Dem Schloss gegenüber liegt die Dubois-Arena, welche eine Freiluft­arena ist. Der Bahnhof Essen-Borbeck liegt im Zentrum des Stadt­teils und besitzt eine im Jugendstil restau­rierte ehemalige Schal­ter­halle.

Die Voßgätters Mühle liegt am Möllhoven und ist das letzte Zeugnis einer langen Tradition von Borbecker Mühlen­be­trieben am Pausmüh­lenbach. Bereits seit 1547 ist hier eine Kornmühle bezeugt. Heute ist in der Voßgätters Mühle das Natur­schutz­zentrum der Natur­schutz­jugend Essen/Mülheim ansässig.
Schließlich findet sich in Borbeck noch ein Gedenk­stein am Reuenberg, der Hagedorn­stein. Dieser Gedenk­stein erinnert an den Heimat­dichter Hermann Hagedorn, der auf Borbecker Platt Gedichte verfasste.

Das Schul­an­gebot

Borbeck verfügt über ein ausführ­liches Bildungs­an­gebot. Es gibt in diesem Essener Stadtteil das Gymnasium Borbeck, das einzige Mädchen­gym­nasium in Nordrhein-Westfalen in kommu­naler Träger­schaft, eine Gesamt­schule, zwei Realschulen, eine Haupt­schule, Grund­schulen sowie Förder­schulen, die unter­schied­liche Förder­schwer­punkte besitzen.

Hin und her in Borbeck

Autofahrer verfügen in Borbeck über die B231 über einen guten Anschluss an die A40 und die A42. Des Weiteren gibt es in Borbeck zwei Bahnhöfe. Der Bahnhof Essen-Borbeck verfügt über einen Busbahnhof. Der Regional-Express RE14 und die S-Bahn-Linie S9 halten an diesen Bahnhof. Am Bahnhof Essen-Borbeck-Süd hält ausschließlich die S9.
Zudem fahren die Straßen­bahn­linien 101, 103, 104 und 105 durch Borbeck. Weiterhin können die Buslinien 140, 143, 160, 170, 185 und 186 genutzt werden. Für Nacht­eulen fahren auch die Nacht­ex­presse NE 12 und NE15.

Immobilien und Preise in Borbeck

Wer sich für eine Immobilie in Borbeck inter­es­siert, kann sich auf ein konstantes Preis­niveau verlassen. Die Immobi­li­en­preise steigen an, sind jedoch nicht so in die Höhe geschnellt, wie in den Top-Lagen von Essen.