Bochum Hordel

Bochum Hordel ist ein Stadtteil von Bochum Mitte. Hordel grenzt im Nordosten an Hofstede, im Südosten an die Bochumer Innen­stadt und im Südwesten an Günnigfeld. Hordel vereint 3.252 Einwohner unter der Postleitzahl 44793.

Versorgung

Einkaufs­mög­lich­keiten des täglichen Bedarfs liegen in Hordel im direkten Umfeld. Das nahege­legene Hannibal-Center ist schnell zu erreichen und ergänzt die vorhan­denen Geschäfte. Mit den Buslinien 390 und 368 gelangen Sie in die Bochumer Innen­stadt. Durch die A40 erreichen Sie in wenigen Minuten umlie­gende Städte.

Kultur und Geschichte

Für Kultur­in­ter­es­sierte ist das Gut Haus Dahlhausen inter­essant. Dieses ehemalige Rittergut kann besichtigt werden. Des Weiteren ist die Zeche Hannover sehenswert. Sie war ein Stein­kohlen-Bergwerk und ist heute ein Standort des Westfä­li­schen Indus­trie­mu­seums vom Landschafts­verband Westfalen-Lippe. Nicht weit entfernt von der Zeche Hannover finden Sie die Siedlung „Am Rübenkamp“. Sie besteht aus drei Häusern, die zwischen 1888 und 1892 von privaten Bauherren zur Eigen­nutzung und Vermietung an Bergleute errichtet wurden. Diese Arbei­ter­häuser sind einen Spaziergang wert.

Draußen im Grünen

Der Park Königs­grube und der nahege­legene Kruppwald bieten Platz für Spazier­gänge und Entspannung. Sowohl Sport­vereine als auch viele andere Freizeit­an­gebote sind in der Umgebung vorhanden. Weiterhin sehenswert ist die Dahlhauser Heide, eine Arbei­ter­siedlung in Hordel.

Bildung

Familien mit Kindern freuen sich in Hordel über mehrere Kitas, Kinder­gärten und Grund­schulen im nahen Umfeld. Halte­stellen der öffent­lichen Verkehrs­mittel, mit denen Sie weiter­füh­rende Schulen und die Ruhr-Univer­sität erreichen, sind auch vorhanden.

Zahlen und Fakten

Hordel hat eine Fläche von 2,41 km² bei einer Bevöl­ke­rungs­dichte von 1.349 Einwohner/km². 950 Wohnge­bäude sind insgesamt in Hordel zu finden, davon sind jedoch 830 reine Ein- und Zweifa­mi­li­en­häuser.