Bochum Hofstede

Hofstede ist ein Stadtteil in Bochum Mitte und liegt nördlich der Bochumer Innen­stadt. Im Norden grenzt Hofstede an Herne, im Nordosten an Riemke, im Osten an Grumme, im Südwesten an Hamme und im Westen an Hordel. 9.889 Einwohner leben hier auf 3,17 km² mit der Postleitzahl 44807.

Versorgung

Alle Einkaufs­mög­lich­keiten des täglichen Bedarfs sind vorhanden und liegen zentral im Hannibal Center. Die Straßen­bahn­linien U35 entlang der Herner Straße und die Straßen­bahn­linie 306 entlang der Dorstener Straße sorgen für eine ausge­zeichnete Anbindung an die Innen­stadt. In nur fünf bis zehn Minuten gelangen Sie an den Bochumer Haupt­bahnhof oder zum Rathaus. Hofstede verfügt über einen direkten Anschluss an die A40, umlie­gende Städte sind so schnell erreicht. Zum Katho­li­schen Klinikum Bochum – St. Josefs-Hospital benötigen Sie ebenfalls nur wenige Minuten.

Draußen im Grünen

Natur­lieb­haber finden ausgiebige Strecken für Spazier­gänge im nahege­le­genen Westpark, am Tippelsberg oder im Stadtpark. Der Tierpark im Stadtpark bildet mit seinem attrak­tiven zoolo­gi­schen Bewegungs­spiel­platz ein hervor­ra­gendes Ziel für Familien und Kinder. Das Hallen­freibad Hofstede bietet sowohl im Sommer als auch im Winter viele Möglich­keiten zur Freizeit­ge­staltung. Zahlreiche Vereine, wie die Sport­ge­mein­schaft Hofstede, runden das Angebot ab. Eine Beson­derheit in Hofstede ist das „Varieté et cetera“, wo Artistik, Comedy und Gastro­nomie vereint werden.

Sehens­wür­dig­keiten und Geschichte

Die St. Nikolaus von Flüe Kirche ist eine der ersten deutschen Kirchen­ge­meinden, die den Namen des Schutz­pa­trons der Schweiz, St. Nikolaus von Flüe, angenommen hat. Diese Kirche finden Sie im südwest­lichen Teil von Hofstede. Bei einem Spaziergang in Hofstede ist auch die Knochen-Karl-Statue ein kultu­relles Ziel. Das ist ein Denkmal aus dem Jahre 1937 und steht für die im Ersten Weltkrieges umgekom­menen Bergar­beiter. Des Weiteren finden Sie den Hofsteder Weiher, ein Still­ge­wässer in Hofstede, welches ein sechs Hektar großes Gebiet umfasst. Seit 1996 ist es ein Natur­schutz­gebiet.

Bildung

Mehrere Kitas, Kinder­gärten und Grund­schulen in Hofstede bieten Familien mit Kindern eine hervor­ra­gende Grundlage. Weiter­füh­rende Schulen und die Ruhr-Univer­sität sind mit den öffent­lichen Verkehrs­mitteln zügig erreichbar.

Zahlen und Fakten über Hofstede

Hofstede verfügt über eine Bevöl­ke­rungs­dichte von 3.120 Einwohnern/km². In Hofstede gibt es insgesamt 1.470 Wohnge­bäude, davon sind 750 Ein- und Zweifa­mi­li­en­häuser.