Projekt­arbeit mit PHASEBE

Das Hamburger Unter­nehmen PHASEBE engagiert sich für die bundes­weite Berufs­ori­en­tierung von Jugend­lichen. Mit hoher Sozial­kom­petenz und Motivation setzen sich Maren Voßhage-Zehnder und Antke Kreft mit Ihrem Team für den Start in die beruf­liche Bildung der Jugend ein.

Umfang­reiches Netzwerk

Die von der Leuphana Univer­sität Lüneburg entwi­ckelten vierwö­chigen Akademien beruhen auf den drei Säulen: Optimierung der Grund­kennt­nisse, Steigerung der Selbst­ein­schätzung und Verbes­serung des Auftretens. An verschie­denen Stand­orten werden in unter­schied­lichen Projekten die sozial- und bildungs­be­zo­genen und benach­tei­ligten Jugend­liche mit durch­dachten Konzepten, jahre­langer Erfahrung und indivi­du­eller Förderung auf Ihrem persön­lichen Berufsweg vorbe­reitet. Bildungs­be­nach­tei­ligte Jugend­liche haben schwierige Start­be­din­gungen, daher nutzt PHASEBE Ihr umfang­reiches Netzwerk von aktiven Projekt­partnern und regional ansäs­sigen Unter­nehmen zur Unter­stützung Ihrer Arbeit.

Sommercamp Tecklenburg 2019

Mit Begeis­terung hat die Firma Mein Makler/Frick Immobilien an diesem Sommercamp, erstmalig in diesem Jahr, teilge­nommen. Die Aufgabe an diesem Tag bestand in der Durch­führung und Bewertung von simulierten Vorstel­lungs­ge­sprächen mit einem Teil von Jungen und Mädchen vor Ort. Alle Betei­ligten haben diesen Tag mit Freude erlebt und auf unter­schied­lichen Ebenen viel dazu gelernt. Mein Makler/Frick Immobilien übernimmt die Verant­wortung für die Nachbe­treuung einer Teilneh­merin aus dem diesjäh­rigen Projekt und unter­stützt Sie auf dem Weg zu Ihrem Berufs­ein­stieg.
Die Weiter­bildung und Förderung von Jugend­lichen verfolgt Mein Makler/Frick Immobilien mit hohem Engagement und sieht diese Aufgabe als Ihren Bildungs­auftrag an. Den Nachwuchs bei Mein Makler/Frick Immobilien im Immobi­li­en­markt zu etablieren ist der Wunsch sowie die Aufgabe von Carsten Frick.

Das Team von Mein Makler/Frick Immobilien freut sich auf die weitere Zusam­men­arbeit mit » PHASEBE und wird im nächsten Jahr an dem Folge­projekt, gerne als Projekt­partner, teilnehmen.